Nachhaltige Materialien

Bei ila·ila findest du nicht nur faire Bekleidung, sonder auch nachhaltige. In diesem Kontext bedeutet Nachhaltigkeit vor allem, dass wir uns auf natürliche und langlebige Materialien fokussieren, die möglichst frei von Pestiziden und vielen anderen Chemikalien sind - dir und der Umwelt zuliebe. Bei uns findest du Textilien, wie z.B.: Bio-Baumwolle, Tencel, Ecovero und Wolle. 

Doch, was unterschiedet diese Materialien von den konventionell verwendeten?

Bio-Baumwolle

Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau hat gegenüber der Konventionellen Baumwolle viele Vorteile, die dazu beitragen, die Umwelt und  Mensch zu schützen.

Die Bio-Baumwolle unterscheidet sich bereits mit dem Saatgut von der konventionellen Baumwolle, da hier keine Genmanipulation verwendet wird. Ebenso ist der Gebrauch von Pestiziden oder anderen chemischen Hilfsmitteln nicht gestattet und statt künstlicher Bewässerung, die bei der herkömmlichen Baumwolle immer wieder zu Wassernot in den Anbaugebieten führt, setzt man auf eine natürliche Bewässerung durch Regenwasser. Trotz den ganzen offensichtlichen Vorteilen beträgt der Marktanteil von Bio-Baumwolle leider nur 1% - genau das versuchen wir unteranderem durch die Fashion Revolution zu verändern.

Die Hälfte aller Textilien sind aus Baumwolle, daher kannst du mit dem Umstieg auf Bio-Baumwolle schon einiges bewegen! Hilfreich sind hierfür Zertifizierung wie beispielsweise GOTS (Global Organic  Textile Standard), so kannst du sichergehen, dass es sich um eine umweltfreundliche und sozialverantwortliche Produktion handelt.

Unser Tipp: pflege deine Textilien, als wären sie deine besten Freunde. Hierfür ist das Waschmittel Leinenweber super geeignet, da es natürlich, ohne Chemikalien und langlebig pflegt.

 

TENCEL™ / Lyocell

Nicht nur nachhaltig und biologisch Abbaubar, sondern auch super soft, glatt, atmungsaktiv, geruchsneutral und hautverträglich. 

Tencel ist ein ganz besonderes Textil in der Slow-Fashion Bewegung, das auch  immer mehr an Popularität gewinnt, denn es ist nicht ohne Grund einer der umweltfreundlichsten Alternativen. Bei Tencel handelt es sich im Allgemeinen um eine Lyocell Faser, die von dem Unternehmen „Lenzing“ aus Österreich benannt wurde und produziert wird.

Diese Faser wird haupsächlich aus Eukalyptusholz und Buchen hergestellt, die aus einer kontrollierten und nachhaltigen Forstwirtschaft stammen und vom Forest Stewardship Council (FSC) zertifiziert sind. Der Vorteil ist, dass solche Laubbäume keine künstliche Bewässerung und keine Dünger oder Pestizide benötigen. 

Unser Tipp: pflege deine Textilien, als wären sie deine besten Freunde. Hierfür ist das Waschmittel Leinenweber super geeignet, da es natürlich, ohne Chemikalien und langlebig pflegt.

ECOVERO™

Auch Ecovero wird von dem Unternehmen „Lenzing“ hergestellt. Hierbei handelt es sich um eine umweltfreundliche Viskose, die in diesem Fall aus nachhaltigen Holz und Zellstoff gewonnen wird. Natürlich handelt es sich auch hier wieder um eine zertifizierte und kontrollierte Resourcenquelle. Allgemein handelt es sich bei Viskose um eine Chemiefaser, die aus natürlichen Rohstoffen (Holz) stammt. Das Holz kann erst in einem chemischen Prozess zu einem Faden gesponnen werden, was vor allem ohne eine Abwasseraufbereitung große Schäden in der Natur verursachen kann.

Und genau aus diesem Grund, hat es sich Lenzing zur Aufgabe gemacht, unteranderem die Abwasseraufbereitung zu optimieren und im Vergleich zu der herkömmlichen Viskose, bis zu 50% Emissionen einzusparen.

Unser Tipp: pflege deine Textilien, als wären sie deine besten Freunde. Hierfür ist das Waschmittel Hautnah super geeignet, da es natürlich, ohne Chemikalien und langlebig pflegt.

Wolle

Im Gegensatz zur Baumwolle, stammt die Wolle immer von einem Tier, zum Beispiel von einem Schaf oder Alpaka. Die unterschiedlichen Tierfasern, die aus den Haaren gewonnen werden - ein Multitasking Talent, das kühlen aber auch wärmen kann.

Bei uns wirst du bevorzugt Merinowolle und Mohair finden. Merinowolle stammt von einer bestimmen Schafrasse, dem Merinoschaf. Diese Wolle ist atmungsaktiver, leichter und weicher als herkömmliche Schurwolle und ist für sensible Haut sehr gut geeignet. Sie ist ein Multitasking Talent, da sie kühlen aber auch wärmen kann zu gleich. Wir achten hier besonders darauf, dass diese Wolle Mulesing Free ist - so können wir sicherstellen, das kein Schaf von dem schmerzhaften Prozess, sie vor Fliegenbefall zu schützen, leiden muss!

Mohair stammt von einer Angoraziege, die aber deutlich von der Angorawolle (Wolle vom Angorakaninchen) abgegrenzt werden muss. Die Angoraziege hat langes, lockiges und weiches Haar, was sie so begehrt macht. Mohair kann Feuchtigkeit aufnehmen aber gleichzeitig abweisen und wie auch schon die Merinowolle, verfügt Mohair über temperaturausgleichende Eigenschaften. 

Unser Tipp: pflege deine Textilien, als wären sie deine besten Freunde. Hierfür ist das Waschmittel Kaschmirliebe super geeignet, da es natürlich, ohne Chemikalien und langlebig pflegt.

 

Mikroplastik durch die Nutzung von synthetisch Fasern

Mikroplastik in unseren Gewässern und Meeren stellt uns vor einer der größten Herausforderungen unserer Zeit. Auch unsere Textilien tragen dazu bei, dass Mikroplastik durch unsere Waschmaschine in die Umwelt gelangt.

Kann man das verhindern? Ja! Der Waschbeutel von Guppybag fängt die abgebrochenen Fasern ab und verhindert gleichzeitig, dass sich noch mehr Fasern von deinem Kleidungsstück lösen - so kannst du auch deinem Kleidungsstück ein längeres Leben schenken. Die Natur wird dir dankbar sein - versprochen!

Unser Tipp: achte bereits beim Kauf auf die Zusammensetzung der Textilien, denn umso natürlicher die Faser, desto besser für unsere Umwelt.